Geschichtlicher Abriss...

Vom Traktor BFK zum VfB 1998 Fünfeichen e.V. - 50 Jahre Fußball in Fünfeichen. Eine Lange traditionsreiche Zeit.

Wie alles begann..

In den 50er Jahren gründeten Sport-Begeisterte in Fünfeichen den damaligen Traktor BFK. Dies war ein sportlicher Zusammenschluss der 3 Dörfer "Bremsdorf, Kieselwitz und Fünfeichen". Die Spiele wurden damals auf dem alten Sportplatz in der Straße der Jugend ausgetragen, später zog man um auf den Sportplatz der neuen Schule von Fünfeichen.



Im September 1998 folgten einige der Jugendlichen und Erwachsenen der Einladung, einen Verein in der Kieselwitzer Kneipe zu gründen, bzw. über das Für und Wider zu beratschlagen. Ein Aufleben des Vereinssportes in Fünfeichen war Grund genug sich dieser Frage zu stellen. Wöchentlich gingen rund 20 fussballbegeisterte Sportler ihrem Hobby auf dem Fünfeichner Sportplatz nach. Am wöchentlichen Freitagsspiel beteiligten sich auch aktive Fussballer aus dem nahe gelegenen Eisenhüttenstadt, die ihre "Laune" auf dem fünfeichner Geläuf ausleben wollten. Um aus dieser "Spielgemeinschaft" etwas bewegen zu können, wollte man sich als Verein präsentieren um ein Vereinsleben in Fünfeichen, wie es schon seit Jahren nicht mehr gab, neu zu gestalten.So war die Idee des VfB Fünfeichen entstanden.

Mit einer Mitgliederzahl von 16 Leuten startete das Projekt VfB Fünfeichen. Zu Beginn nahm man an verschiedenen kleinen Turnieren teil, unter anderem die kleine Schlaubeliga sowie an Turnieren der Sparkasse und an sonstigen Veranstaltungen im Landkreis Oder Spree. In den Jahren 1998 bis 2000 ging man als Gewinner der kleinen Schlaubeliga hervor, die vom Amt Schlaubetal ausgerichtet wurde. Danach folgten Auftritte bei diversen Sparkassenturnieren, u.a. 3. Platz in Fürstenwalde oder zahlreichen Turnieren in Kieselwitz, Görzig oder auch beim Dynamonachtturnier. (2000 - 2005).

Dieser sollte am 21.06.2006 erfolgen. Nach jahrelangem Hin und Her gelang es 25 Spielern, sowie einem Trainer Helmut Geiger, der Einstieg am Spielbetrieb des Landes Brandenburg. An diesem Tag war der Trainingsauftakt für die erste Saison im regulären Spielbetrieb. Dem ersten Pokalspiel, Gegner Kreisligist Turbine Finkenheerd 2:1, (Torschütze Robert Suckert), folgte das erste Ligaspiel gegen den Lutzketaler SV, Endstand 1:1 Torschütze Toni Samill. Nach einem aufregenden ersten Jahr in der 2. Kreisklasse Oder-Neiße und dem damit verbundenen Aufstieg, konnte der VfB weitere Erfolge feiern. So wurden Tobias Geiger mit 22 Toren in der Hinserie und Marc Böhme mit 17 Toren in den Playoffs Torschützenbeste der Liga. Im 2-ten Jahr der Ligazugehörigkeit schlossen sich weitere gestandene Spieler dem VfB an, u.a. Jens Geiger, Philipp Geiger, Tommy Jansch,.... (2007) Auch dadurch gelang der erneute Aufstieg in die Kreisliga Oder-Neiße. Souverän agierte man in der 1. Kreisklasse und konnte am Ende die Früchte der harten Arbeit ernten. Unter widrigsten Voraussetzungen wurde dabei das bestmöglichste seitens der Verantwortlichen herausgeholt. (Trainer Geiger, Vorsitzender Wittke und Sponsoren des VfB, u.v.m....).Die begrenzten Trainingsmöglichkeiten wurden allesamt gemeistert, musste doch im Fürstenberger Stadion trainiert und gespielt werden da der eigene Platz in Fünfeichen keinen Spielbetrieb möglich machte.Tobias Geiger sicherte sich erneut die Torjägerkrone der 1. Kreisklasse mit 28 Treffern.Nach dem steilen Aufstieg folgte ein kleiner Abwärtstrend. Die Kreisliga konnte im Jahr 2008 nicht gehalten werden, so stieg man doch sang und klanglos wieder in die 1. Kreisklasse ab. Jedoch konnte der VfB eine Jugendmannschaft ins Leben rufen, die von Alexander Poguntke betreut wurde.


Durch den "Neuanfang" nach dem Abstieg im Jahr 2008 wollte sich der VfB wieder in die Kreisliga spielen. Ein großes Plus dabei stellte sich der neu gestaltete Sportplatz samt Vereinsgebäude dar. Nach jahrelangem Kampf konnte der VfB unter Mithilfe der Ortsbürgermeisterin Monika Senzel, dem damaligen Bürgermeister Herrn Vogelsänger und einigen starken Partnern, hierbei besonders die Firma Burisch zu nennen, den geplanten Bau einer neuen Sportanlage vorantreiben. Mit der Einweihung am 06.06.2009 beim Spiel gegen Groß Lindow endete ein Stück Vergangenheit. Den ersten Treffer bei einem Heimspiel des VfB in Fünfeichen erzielte Marc Böhme beim Spiel gegen Post Frankfurt II vor Rund 200 Zuschauern. (Endstand 6:1 für den VfB Fünfeichen)

Seit der Saison 2014 / 2015 besitzt der VfB Fünfeichen mit seinen 5 Sektionen allgemeine Frauengymnastik, Frauensport, Fußball, Volleyball und Line Dance, eine Mitgliederzahl von 129 Personen die aktiv im VfB tätig sind. Insbesondere die Sektion Fußball mit seinen 53 Mitglieder (Stand 01.02.2016) besitzt mittlerweile 3 Mannschaften. (eine Männermannschaft , eine D-Junioren und eine E-Junioren, die im Jahr 2016/17 am Spielbetrieb teilnehmen werden). 2 Übungsleiter mit entsprechender Trainerausbildung gehören dem Verein an, sowie 2 Schiedsrichter. Hierbei sieht sich der VfB Fünfeichen für die Zukunft gut aufgestellt, mit einer guten Infrastruktur, einer starken Männermannschaft, begeisterungsfähigem Publikum, einer soliden und erfolgreichen Zusammenarbeit mit seinen Sponsoren und einer gut wachsenden Jugendarbeit.



Wir danken allen!

Besonders unseren Fan's und Sponsoren.

Informationen zu anderen Mannschaften
findet Ihr auf den Seiten von fupa.net
und fussball.de

Unsere Trainingszeiten:

Dienstag und Donnerstag:
Männer: 18:00 bis 20:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag:
Bambinis: 16:30 bis 18:00 Uhr

Besucherzähler

  • Online: 1
  • Besucher: 40003
  • Seitenaufrufe: 167875
qr code
Realisierung durch ComputerSysteme TurboBYTE - Professionelles Webdesign aus Brandenburg