Der etwas andere Spielbericht



Kreisliga Süd:
VfB 1998 Fünfeichen - SV Vogelsang (Heimspiel)


VfB 1998 Fünfeichen    2:5     SV Vogelsang

Der VfB 1998 Fünfeichen wollte mit dem Rückenwind von drei Siegen in Folge gegen den Kontrahenten vom SV Vogelsang punkten. Der VfB 1998 Fünfeichen gewann das letzte Spiel gegen die Mannschaft vom FSV Dynamo Ehst. Ⅱ mit 3:0 und belegt mit neun Punkten den fünften Tabellenplatz. Hinter der Mannschaft vom SV Vogelsang lagen erfolggekrönte Spiele. Bisher hat der SV Vogelsang zwei Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto.

Die Mannschaft vom VfB 1998 Fünfeichen präsentierte sich in der ersten Halbzeit leider nicht als geschlossene Einheit und konnte so nicht an die Form der letzten Spiele aufschließen. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass man mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeitpause ging. Nach überaus erfolgloser erster Hälfte schaltete der VfB 1998 Fünfeichen nach dem Seitenwechsel nicht etwa einen Gang zurück, sondern setzte den SV Vogelsang weiter unter Druck und konnte so nach nur 8 Minuten zum 2:2 aufschließen. Leider konnten herausgespielte Chancen nicht genutzt werden. Der SV Vogelsang drückte aufs Tempo und brachte sich durch gute Spielzüge wieder auf die Erfolgsstraße. Das Spiel glitt dem VfB Fünfeichen nun vollkommen aus der Hand, sodass man sich mit einem 2:5 geschlagen geben musste.



Trainer Johannes Wiernowolski hat alle Hände voll zu tun, um aus dem neuen Kaderstamm eine Mannschaft zu formen, die auch in der Lage ist zu gewinnen. Das letzte Spiel gegen die Mannschaft vom SV Vogelsang zeigte, welche Reserven und Mängel in der Mannschaft aufzuarbeiten sind.

 

 

Autor/-in: REDAKTION



Spielbericht - Bearbeitungsstand: 22.09.2019